Hanseboot 2010: Rhepro 21

Während der 51. Internationalen Bootsausstellung Hanseboot 2010, die vom 31.Oktober - 07.November 2010 auf dem Gelände der Hamburg Messe statfindet, wird erstmalig das neue Rhepro 21 zu sehen sein. HACOTECH unterstützt dieses ambitionierte Jugendprojekt des Segelclubs SC RHE (www.sc-rhe.de) seit dem Beginn der Konstruktions- und Planunsarbeiten. Mit der Belieferung von Fasern und Vakuumzubehör helfen wir den jungen Bootsbauern bei der Realisierung der Arbeiten. Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir die Infusion des Rumpfes und Decks gemeinsam vorbereitet und durchgeführt. Heute sehen wir ein wirklich tolles Ergebnis und sind gespannt auf die ersten Segelergebnisse ! Sie finden das Rhepro 21 in Halle A4, Stand C.121 !

Neu im Lieferprogramm: Prepregs

Wir freuen uns, Ihnen ab sofort unsere neue Prepreg Serie vorstellen zu können. Die verschiedenen Prepregs (Niedertemperatur- bis Hochtemperaturprepreg) können in unterschiedlichen Materialkombinationen mit unseren Standard-Gewebebtypen (Glas-, Glasroving- und Carbongewebe) flexibel nach Kunden- wunsch gefertigt werden.

Besonders hervorzuheben ist sicherlich das HACOPreg LTP180, ein Nieder- temperaturprepreg, welches schon bei 45°C ausgehärtet werden kann und nach dem Entformen durch Nachtempern einen TG von 180°C erreichen kann.

Weitere Informationen, insbesondere auch zu den möglichen Materialkombi- nationen, erhalten Sie hier.

Workshop Vakuuminfusion am 10./11. November 2010

Wir bieten interessierten Anwendern in diesem Workshop die Möglichkeit Kenntnisse und Fertigkeiten für die Durchführung einer Vakuuminfusion zu erwerben bzw. zu vertiefen. Während der Schulung wird eine Form für eine 21" Segelyacht im Vakuum-Infusionsverfahren hergestellt. Der Veranstaltungsort ist in Hamburg. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um schnellstmögliche Anmeldung.
Für weitere Informationen zu den Kostenbeiträgen und dem genauen Ablauf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: info(at)hacotech.com.

Weiterentwicklung der HACOPEEL Produktlinie

HACOPEEL-X3 ist eine Weiterentwicklung des bereits bewährten HACOPEEL-X2. Bei beiden Gewebetypen handelt es sich um eine Kombination aus Abreissgewebe, Lochfolie und Saugvlies, die durch ihre Eigenschaften im Vakuumbagging-Verfahren zu deutlich effektiveren Arbeitszeiten führen.

HACOPEEL-X3 zeichnet sich im Gegensatz zum HACOPEEL-X2 dadurch aus, dass es nach dem Entfernen eine raue Oberfläche auf dem Bauteil hinterlässt, auf welcher direkt weiterlaminiert bzw. geklebt werden kann.